2023-de

eSIGN – Signale in neuen Dimensionen

Der neue Maßstab industrieller Signalisierung Die neue Signalsäule eSIGN ist ein großer Schritt und ein sichtbares Zeichen für den technologischen Fortschritt, den WERMA konsequent forciert: Mit vollflächiger Signalisierung, robustem Industriedesign und starken Features setzt diese Signalsäule neue Maßstäbe in Sachen Individualität und Flexibilität. Einfach die beste Signalsäule, die es je gab! eSIGN – ein sichtbares Zeichen für konsequenten Fortschritt Bereits 1994 hat WERMA mit der Signalsäule „KombiSIGN“ einen weltweiten Industriestandard geschaffen. Dieser wurde nun weiterentwickelt: So definiert „eSIGN“ als neueste Generation die Zukunft der Signalsäule. Starke Features, maximale Kompatibilität und ein Industriedesign, das Funktionalität mit Style und Robustheit verbindet. Mit der neuen eSIGN ist ein Quantensprung an Möglichkeiten entstanden: Die vollflächige Signalisierung erhöht…

WeiterleseneSIGN – Signale in neuen Dimensionen

Leben mit Schweißen – der ultimative Sensorkiller

Ohne den Einsatz von Schweißverfahren zur Verbindung von Metallteilen würden Automobilhersteller nicht viele Fahrzeuge herstellen. Ganz gleich, ob es sich um offenes Lichtbogenschweißen, Widerstandsschweißen oder eine andere Variante des Themas handelt, es gibt ein gemeinsames Element: die schnelle Entladung von Energie (typischerweise elektrische Energie) in Wärmeenergie, wodurch zwei oder mehr Komponenten in einer Baugruppe miteinander verschmolzen werden. Für Sensoren sind das schlechte Nachrichten! Die meisten Sensoren werden häufig zum Positionieren, Erkennen und Identifizieren von Teilen eingesetzt und tolerieren weder die starken Energiefelder, die bei Schweißprozessen auftreten, noch die dadurch entstehenden physikalischen Nebenprodukte. Hier sind einige Anwendungen, bei denen Contrinex-Schweißimmunsensoren den Unterschied machten: Offenes Lichtbogenschweißen Beim automatisierten Karosserieschweißen im Automobilsektor führt eine falsch ausgerichtete…

WeiterlesenLeben mit Schweißen – der ultimative Sensorkiller

LED Einbauleuchte (Multicolour)

Die LED-Einbauleuchte Multicolour (MC35 & MC55) ist ein kompaktes Signalgerät mit bis zu sieben Farben in einer Leuchte: Rot, gelb, grün, weiß, blau, violett und türkis. Alternativ ist eine Tricolour-Variante erhältlich, welche die gängigsten Farbkombinationen rot, gelb und grün in einem Signalgerät vereint. Die Ansteuerung erfolgt wahlweise über einen einfachen Kabelanschluss oder vorkonfektioniert mit M12-Stecker - für plug & play. So kann eine Leuchte gleich mehrere Zustände signalisieren. Zudem ist dieses Produkt auch in Kombination mit einem aufmerksamkeitsstarken Summer erhältlich. Homogenes Leuchtbild in bis zu 7 Farben Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden Durch Schutzart IP65 wassergeschützt und staubdicht Kompakt und rundum hell Ideal bei geringem Einbauraum Signalisieren von Störungen am Bedienpult einer…

WeiterlesenLED Einbauleuchte (Multicolour)

Die teilbare Kabelverschraubung mit Schutzart bis IP68

Mehrere Kabel mit einer einzigen Kabelverschraubung durchführen Die KVT-ER Baureihe von icotek ist die richtige Wahl, um Leitungen mit Steckern in Schaltschränke, Anlagen oder Maschinen einzuführen und mit zertifizierter Schutzart bis zu IP66/IP68 und UL Type 12/4X abzudichten. Gratismuster bestellen ›› Das teilbare System ermöglicht es, das Abtrennen des Steckers einer konfektionierten Leitung zu vermeiden, wodurch die Herstellergarantie der Leitung erhalten bleibt und Montagezeit eingespart wird. Die teilbare Kabelverschraubung für Leitungen mit oder ohne Stecker Mit der KVT-Baureihe von icotek lassen sich Leitungen mit und ohne Stecker einführen und mit zertifizierter Schutzart IP54 und UL Type 12 abdichten. Sie bieten eine hohe Packungsdichte und eine große Vielfalt an Kabeltüllen. Gratismuster bestellen ›› Jetzt…

WeiterlesenDie teilbare Kabelverschraubung mit Schutzart bis IP68

Absolute elektronische Isolationsgasdichtemessung basierend auf dem Schwingquarzprinzip

Ab Mitte der 90er Jahre führte Trafag Gasdichtesensoren ein. Sie sind die erste Wahl, wenn kontinuierliche und langfristige, driftfreie Messung und Datenerfassung der Isolationsgasdichte erforderlich sind. Die Beaufschlagung eines Schwingquarzes mit Gasen unterschiedlicher Dichte führt zu einer Verschiebung und Dämpfung der Resonanzfrequenz. Die Gasdichten von SF6 als auch jene von Alternativgasen können somit direkt und elektronisch auswertbar gemessen werden. Die Betriebszuverlässigkeit und Betriebssicherheit von gasisolierten Hochspannungsschaltanlagen ist nur gewährleistet, wenn die geforderte Gasdichte in den Druckräumen eingehalten wird. Eine Leckage würde die Sicherheit der Schaltanlage gefährden und gleichzeitig gegen Umweltgesetze verstossen. Insbesondere SF6 ist ein starkes Treibhausgas und darf daher nicht in die Umwelt gelangen. Strenge Vorschriften bezüglich SF6-Emissionen (z. B. F-Gas 517/2014)…

WeiterlesenAbsolute elektronische Isolationsgasdichtemessung basierend auf dem Schwingquarzprinzip

Wie tragen Medizinnetzteile zum Schutz von Patienten und Klinikpersonal bei?

Die Sicherheit von Patienten und Klinikpersonal steht in der Medizintechnik im Fokus. Deshalb gelten auch für Medizinnetzteile strenge Vorgaben in Bezug auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und EMV. Im Blog-Artikel erfahren Sie, warum die Medizintechnik dabei von den Erfahrungen aus dem Maschinen- und Anlagenbau profitieren kann. Netzteile müssen die Spannung möglichst sicher und effizient umwandeln und sollen dabei über Jahre hinweg und auf engstem Raum einen reibungslosen Betrieb gewährleisten. Dieser Grundsatz gilt sowohl im Maschinen- und Anlagenbau als auch in der Medizintechnik. Ab Lager verfügbare Standardnetzteile, die diese Voraussetzungen erfüllen, sind im Maschinenbau jedoch deutlich breiter gesät. Hersteller von medizintechnischen Geräten sind wiederum häufig auf kundenspezifische Einschub- oder Panel-Mount-Netzteile angewiesen. Dabei können besonders medizinische Anwendungen…

WeiterlesenWie tragen Medizinnetzteile zum Schutz von Patienten und Klinikpersonal bei?

Hochgenaue Überwachung der Isoliergasdichte mit Referenzgasvergleich

Das Referenzgasvergleichsprinzip wurde in den achtziger Jahren von Trafag entwickelt und patentiert – und hat sich zum führenden Industriestandard für die Isoliergasdichteüberwachung in der Hochspannungstechnik entwickelt. Wenn die Dichteüberwachung temperaturkompensiert erfolgen soll und hohen Anforderungen an Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Stabilität und Langlebigkeit genügen muss, führt an diesem Prinzip kein Weg vorbei. Gasdichteüberwachung: Temperaturkompensation ist ein Muss Bei der Dichtemessung in druckbeaufschlagten, gasisolierten Kammern dreht sich alles um die Physik, denn Druck, Dichte und Temperatur stehen in einem bestimmten Verhältnis zueinander. Die Beziehung wird durch Isochoren (konstante Zustandsänderung) für jedes spezifische Isoliergas definiert. Die Isolierleistung eines gasisolierten Raumes wird durch eine definierte Dichte erreicht, die bei einer gegebenen Temperatur zu einem bestimmten Druck führt. In…

WeiterlesenHochgenaue Überwachung der Isoliergasdichte mit Referenzgasvergleich

Werma: Intelligente Signaltechnik – für die Welt von heute und morgen

Werma Signaltechnik ist eine der weltweit führenden Firmen für optische und akustische Signalgeräte sowie für Systeme zur Prozessoptimierung: Unsere Signalgeräte warnen, leiten und schützen Menschen auf der ganzen Welt. Mit unseren Lösungen werden Arbeitsumgebungen sicher, Prozesse effizient und Menschen geschützt – an der Maschine oder an manuellen Arbeitsplätzen, in der Fabrikhalle oder am Gebäude. Clevere Lösungen, die einfach funktionieren – dafür stehen wir von Werma seit Jahrzehnten. Kunden aus unserer Region und der ganzen Welt bestätigen uns dies Tag für Tag.Wir setzen die Standards für moderne Signaltechnik und definieren deren Zukunft: Seit bald 30 Jahren mit der modularen Signalsäule als Industriestandard und heute mit modernsten Signalgeräten sowie vernetzten, intelligenten Systemlösungen zur Prozessoptimierung. Dabei…

WeiterlesenWerma: Intelligente Signaltechnik – für die Welt von heute und morgen

Die AutoUpdate-Funktionalität für alle Coolcept flex XL Wechselrichter

Wir freuen uns Sie darüber informieren zu können, dass nun die AutoUpdate-Funktionalität für unsere komplette Baureihe der coolcept fleX XL Wechselrichter zur Verfügung steht.Die entsprechende Firmware mit dieser Funktionalität wird nun in die Serienproduktion einfließen und steht parallel dazu in Kürze als Update in unserem Downloadbereich für Sie bereit.(Version: MC 1.46 / IOC 1.45 / UI 01.18):https://www.steca.com/index.php?coolcept-fleX-XL#productdownloadEs kann zwischen „Manuelles Update“, „Über neue Updates informieren“ und „Automatische Updates“ ausgewählt werden.Wie aktiviert man „automatische Updates“?1. Bei Neuinstallation auf Geräten, die ab Werk schon mit UI01.18 ausgestattet sind, wird die Methode der Systemaktualisierung während der Erstinbetriebnahme abgefragt.Hierbei ist „AutoUpdate“ schon vorab markiert und muss nur noch bestätigt werden.2. Aktivierung über das Display Menü unter „Einstellungen…

WeiterlesenDie AutoUpdate-Funktionalität für alle Coolcept flex XL Wechselrichter

Platzmangel? Kein Problem!

Platzmangel? Kein Problem!Die KEL-E1 passt in die kleinste Lücke und bietet trotz ihrer geringen Größe die Möglichkeit, einen maximalen Leitungsdurchmesser von 17 mm oder bis zu 4 unterschiedliche Leitungen durchzuführen. Konfektionierte sowie nicht konfektionierte Leitungen werden gleichzeitig zugentlastet und mit bis zu IP54 und UL Type 12 abgedichtet. Platzsparende und kompakte Bauform Bestückbar mit Tüllen des Typs KT klein Erhöhung der Packungsdichte durch Zweifach- oder Vierfachtüllen Ausbruchgröße 21 x 27 mm (passender Blechlocher E1 erhältlich) Gratismuster bestellen ›› Ein patentiertes und teilbares System zur einfachen KabeleinführungDie Kabeleinführungen KEL-E sind Teil des patentierten, teilbaren KEL Systems von icotek. Das System besteht aus teilbaren Rahmen und passenden teilbaren Kabeltüllen. Damit lassen sich konfektionierte und nicht…

WeiterlesenPlatzmangel? Kein Problem!

Farbenfroh und leuchtstark: LED-Einbauleuchte 241 Multicolour von Werma

Mit der neuen LED-Einbauleuchte Multicolour 241 (kurz MC35) von Werma kann der Anwender mit nur einer Leuchte gleich mehrere Zustände signalisieren – und zwar mit bis zu sieben Farben. Die kompakte Leuchte verfügt über die für die USA erforderliche UL-Zulassung sowie die hohe Schutzart IP69k. Damit ist der Einsatz unter extremen Bedingungen sowie rund um den Globus möglich. Die LED-Einbauleuchte MC35 verbindet eine helle und aufmerksamkeitsstarke Leuchtfläche mit exzellenter Sichtbarkeit und Robustheit. Sie hat einen Durchmesser von 35 mm und hebt sich im eingebauten Zustand 33 mm von der Oberfläche ab. Damit ist sie überall dort eine gute Wahl, wo nur ein geringer Einbauraum zur Verfügung steht. Das kompakte Signalgerät bietet bis zu…

WeiterlesenFarbenfroh und leuchtstark: LED-Einbauleuchte 241 Multicolour von Werma

Non-Contact Access-Control Barriers Improve Ergonomics in Leather Production

Customer Values Improved workplace ergonomics without compromising safety standards Increased productivity arising from unimpeded loading and unloading No changes required to cleaning process as sensors are sealed to IP69K Industry-standard interface requires little modification to control systems Specific Product Advantages IP69K protection allows operation in hostile environments Non-contact operating principles with manual or automatic restart Excellent safety rating to EN ISO13849-1 (Category 4, PL e) and IEC 64196-1 and -2 (Type 4) Rugged optoelectronic sensor with aluminum housing and metal cable connector Customer Application  Drum dyeing is an important process in the manufacture of leather goods. During operation, a large metal dyeing drum rotates continuously, with production staff relying on steel-mesh safety guards…

WeiterlesenNon-Contact Access-Control Barriers Improve Ergonomics in Leather Production

Zugentlastung nach DIN EN 62444 & Kabelführung

ZL Zugentlastungsleisten Zugentlastungsleisten ZL zur Verlegung unterschiedlicher Leitungen, statisch sowie dynamisch, an Maschinen, Schaltschränken oder Energieführungsketten. Durch die Hinterschneidung am kammartigen Profil wird ein sicherer Halt der Kabelbinder erreicht. Die Zugentlastung der Leitungen entspricht den Anforderungen der DIN EN 62444. Bei den Varianten ZL-AB und ZL-MS werden, bedingt durch die eingepressten Aluminium- bzw. Messingbuchsen insbesondere bei Vibrationen Kaltfließeigenschaften und somit ein selbstständiges Lösen der Schraubverbindung verhindert. Die Zugentlastungsleisten ZL 03|04|05 besitzen unterschiedliche Zahnbreiten. Dies ermöglicht eine vielseitige, flexible Anwendung bei stark differierenden Leitungsdurchmessern. Bei Einsatz von Distanzhülsen wird ein doppelstöckiger Aufbau ermöglicht. Zur gleichzeitigen Ableitung von elektromagnetischen Störungen kann das EMV-Schirmblech ZL|SB-EMV montiert werden. Technische Daten Material: Polyamid, Einlegebuchsen: Aluminium, Einlegebuchsen: Messing Brandklasse:…

WeiterlesenZugentlastung nach DIN EN 62444 & Kabelführung

Aufbau eines Drucktransmitters

Ein Drucktransmitter, oft auch Druckmessumformer genannt, misst die physikalische Grösse Druck in Flüssigkeiten oder Gasen und gibt den Messwert als elektrisches Signal aus. Die interaktive Grafik auf dieser Seite führt Sie zu den wichtigsten Informationen über die Schlüsselelemente eines Drucktransmitters: Neben den funktionalen Hauptaufbauelementen sind dies die Schnittstellen zur Umgebung, die wichtigsten Kriterien zur Auswahl eines geeigneten Drucktransmitters sowie die wichtigsten Leistungsmerkmale. Die Kernelemente für den Aufbau des Druckmessumformers sind: die Messzelle, also der Sensor im engeren Sinne, welcher auch als Druckaufnehmer bezeichnet wird; der Prozessanschluss; die Elektronik zur Signalaufbereitung; der elektrische Anschluss sowie das umgebende Gehäuse. Die Trafag Drucksensoren basierend hauptsächlich entweder auf der Dünnfilm-auf-Stahl-Technologie mit einem verschweissten Sensor aus Edelstahl und…

WeiterlesenAufbau eines Drucktransmitters

FIEPOS – IP54, IP65 und IP67 Schaltnetzteile

Die dezentralen FIEPOS Schaltnetzteile mit hoher Schutzart IP54, IP65 oder IP67 wurden für den flexiblen Einsatz direkt im Feld entwickelt. 300W oder 500WAls 1-phasiges oder 3-phasiges System Schutzart IP54, IP65 oder IP67Zuverlässiger Schutz gegen Staub und Wasser Umweltfreundliches Design Strombegrenzte AusgängeSelektive Stromverteilung und Absicherung LED-InterfaceSofort-Diagnose im Feld FIEPOS Magazin Dezentralisierung.Schaltnetzteile für die Feldmontage. Der Bedarf an flexiblen, modularen Systemen prägt den Anlagenbau. Als ein wichtiges Mittel hat sich dabei die Dezentralisierung der Systemkomponenten erwiesen. Sie beschleunigt die Anlagenplanung, erleichtert die Wartung und ermöglicht eine einfache Erweiterung. Außerdem können Schaltschränke so kleiner dimensioniert oder sogar ganz aufgelöst werden. Mit FIEPOS, kurz für FIEld POwer Supply, bietet Puls für diese Anwendungsfälle eine neue Art Schaltnetzteil, die…

WeiterlesenFIEPOS – IP54, IP65 und IP67 Schaltnetzteile

EMV-KEL-U | EMV Kabeleinführungsleisten, teilbar

zur Einführung und Abschirmung von Leitungen mit Stecker Die EMV Kabeleinführungsleisten EMV-KEL-U sind hochleitfähig metallisiert und die EMV Kabeltüllen aus einem extrem leitfähigem Werkstoff hergestellt. Diese Kombination ermöglicht es, sowohl feld- als auch schirmgebunde Störungen effizient abzuleiten. Die EMV Kabeleinführung EMV-KEL-U passt auf Standardausbrüche für 16- und 24-polige schwere Steckverbinder. Für die Ausbruchbreite kann aber anstatt 36 mm auch bis zu 46 mm gewählt werden. So können auch Leitungen mit größeren konfektionierten Steckverbindern eingeführt werden. Die einreihige EMV Kabeleinführung EMV-KEL-E zeichnet sich durch die Platz sparende Bauform aus und ist somit ideal bei beengten Platzverhältnissen und Leitungen mit flache Steckverbinder (z.B. Sub-D). Zwischen der EMV-KEL-U und der Metallwand wird eine leitfähige Flachdichtung (im…

WeiterlesenEMV-KEL-U | EMV Kabeleinführungsleisten, teilbar

uKonn-X

Die Digitallösung für die nahtlose elektrische Installationstechnik uKonn-X ist das erste nahtlose, digital und visuell unterstützte System mit bidirektionaler Kommunikation zwischen Konstruktion, Entwicklung, Montage und Inbetriebnahme. Die klassische Verdrahtung von Maschinen durch Schaltschränke und Klemmleisten ist überholt. Durch Dezentralisierung lassen sich signifikante Effizienzvorteile generieren. Wir verbinden die physische mit der digitalen Welt. Ziel ist die ganzheitliche Optimierung der elektrischen Installationstechnik– von der Planung über die Inbetriebnahme bis zur Instandhaltung. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir uKonn-X entwickelt. uKonn-X ist ein System, welches als Digitallösung sämtliche Schnittstellen mit Produkten der elektrischen Automatisierungstechnik adressiert. Im Fokus unserer Digitallösung steht die reibungslose Verbindung aller Beteiligten – menschlich sowie produktseitig – entlang des gesamten Produktentstehungsprozesses. In…

WeiterlesenuKonn-X