You are currently viewing Neue Einbaubuchsen mit Lichtwellenleiter- und M12-Anschlüssen

Neue Einbaubuchsen mit Lichtwellenleiter- und M12-Anschlüssen

Laut bitkom nutzen bereits mehr als die Hälfte aller Industrieunternehmen einen Glasfaseranschluss. Um auch diesen Bereich abzudecken, hat Schlegel eine erste Einbaubuchse für den LC-Anschlusstyp entwickelt. Die Buchse RRJ_LWL_LC_OM2 ist als LC/LC-Kupplung für den Fasertyp OM2 ausgelegt und erfüllt die Normen IEC 61754-20 und EN 50377-7. Bis zu 500 Steckzyklen und der Einsatz in Temperaturbereichen von -40°C bis 75°C sind möglich. Die Einbautiefe beträgt nur 28,5 mm. Weitere Anschluss- und Fasertypen sind in Planung oder können direkt bei Schlegel angefragt werden.

Auch im Bereich der M12-Verbindungstechnik weitet Schlegel mit der neuen M12-Einbaubuchse das Produktangebot weiter aus. Die Anschlüsse sind A-kodiert und frontseitig als 4-polige Buchse RRJ_M124A_100CM oder 5-polige Buchse RRJ_M125A_100CM konzipiert. Rückseitig erfolgt der Anschluss über ein offenes Kabelende. Die M12-Einbaubuchse kann in einem Temperaturbereich von -25°C bis 80°C (-5°C bis 80°C bei bewegtem Einsatz), einer Spannung von max. 250 V (4 Pole) / 125 V (5 Pole) AC/DC und einem Strom von max. 4 A je Kontakt betrieben werden. Die Einbautiefe beträgt 43,9 mm.

Auch bei der M12-Einbaubuchse sind weitere Kodierungen und Polbestückungen geplant oder können angefragt werden.

Beide Einbaubuchsen sind für die Einbauöffnung 22,3 mm und in den Farben Silber oder Schwarz oder mit Edelstahl-Frontring zu beziehen.