EMV-Kabeleinführung

EMV-Kabeleinführung

Die teilbare Kabeleinführung EMV-KEL und die teilbare Kabelverschraubung EMV-KVT-DS bieten sowohl bei schirmgebundenen als auch bei feldgebundenen Störungen eine effektive Möglichkeit zur Ableitung und stellt eine Alternative zu herkömmlichen EMV-Kabelverschraubungen dar – speziell bei vorkonfektionierten Leitungen.

In der industriellen Prozesstechnik wird für elektrische MSR-Einrichtungen (messen, steuern, regeln) eine immer höhere Sicherheit gegen Störungen gefordert. Der Ableitung und Abschirmung von elektromagnetischen Störungen kommt hierbei eine sehr große Bedeutung zu.

Abhilfe schafft bei beiden Störungsarten die Kombination aus einer großflächigen Kontaktierung des Kabelschirms zur Ableitung der Störungen auf eine leitfähige Gehäusewand sowie einer gleichzeitigen Abschirmung der Störfelder vom Inneren des Gehäuses.

Die Kabeleinführung sleisten EMV-KEL-U und EMV-KEL-E basieren auf den icotek Produkten KEL-U und KEL-E. Die Rahmen des Produkts sind hochleitfähig metallisiert und die Kabeltüllen des Typs EMV-KT sind aus einem leitfähigen Elastomer hergestellt. Zwischen der EMV-KEL und der Metallwand wird eine leitfähige Flachdichtung (im Lieferumfang enthalten) montiert.

So werden Störungen vom Kabelschirm direkt über die Tülle, den Rahmen und die Flachdichtung abgeleitet. Ein vollflächiger Schutz gegen schirm- und feldgebundene Störungen ist gewährleistet!

NEU! Die teilbare EMV-Kabelverschraubung

Neben den Kabeleinführungsleisten bietet icotek jetzt auch eine teilbare EMV-Kabelverschraubung mit metrischem Gewinde M32 an. Die EMV-KVT-DS basiert auf der teilbaren Kabelverschraubung KVT für Leitungen mit Stecker und ist eine wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen EMV-Kabelverschraubungen. Die geöffnete, leitfähige EMV-Kabelverschraubung wird mit zwei Tüllen bestückt, einer EMV-KT Tülle zur Kontaktierung des Kabelschirms und einer normalen KT Tülle zur Abdichtung nach IP54 und zur Zugentlastung der Leitung. Die Kontaktierung zum Gehäuse erfolgt mittels einer EMV-Gegenmutter.

Montagevideo

Vorteile

  • Sowohl schirmgebundene als auch feldgebundene Störungen können zuverlässig abgeleitet werden
  • Sehr ansprechende und kratzfeste Oberfläche
  • Kontaktierung des Kabelschirms über 360°
  • Tüllen komplett aus leitfähigem Elastomer
  • Hohe Packungsdichte
  • Sehr gute Ableitwerte
  • Sehr gute Abschirmwirkung bzgl. EMV-Dichtigkeit
  • Je nach Montageart Abdichtung bis Schutzart IP66 möglich